Der Fachbereich Sprache

Kinder, die zum Zeitpunkt der Einschulung noch gravierende Sprachstörungen haben, benötigen eine besondere schulische Förderung.
Da Sprachstörungen grundsätzlich nicht isoliert betrachtet werden können, zeigen sich erfahrungsgemäß viele Probleme besonders beim Lese- und Schreibprozess.
In den Sprachheilklassen wird nach den Rahmenrichtlinien der Grundschule unterrichtet.
Die Schuljahrgänge 1 und 2 werden als flexible Eingangsstufe geführt. Flexible Schuleingangsstufe bedeutet, dass jedes Kind in den Sprachheilklassen 1-3 Jahre Zeit hat, um die Inhalte der ersten beiden Grundschulbesuchsjahre zu erwerben. Dabei verbleibt jedes Kind in seiner Stammgruppe und hat so einen festen Bezugsrahmen, auch wenn jährlich einige Kinder dazukommen und einige weggehen. Durch das Zulassen einer unterschiedlichen Verweildauer in der flexiblen Eingangsstufe ist es möglich, die individuell unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten der Schüler zu berücksichtigen.

Es wird zum Ende jedes Schuljahres geprüft, ob ein Wechsel in die Grundschule sinnvoll und möglich ist.

Einzugsbereich für die Sprachheilklassen der Elisabethschule ist der gesamte nördliche Landkreis Cloppenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.